Amazon, Apple, Facebook und Google the four

Amazon, Apple, Facebook und Google - the four

Scott ist genial darin, sein Publikum auf intelligente, durchdachte, scharfzüngige und humorvolle Art zu fesseln. – Joanne Tombrakos 

 
Amazon

Über "Die geheime DNA von Amazon, Apple, Facebook und Google

Autor: Scott Galloway

Verlag: Plassen Verlag

Erscheinungsdatum: 3. Oktober 2017

Seitenanzahl: 300 Seiten

Preis: 24,99 € 

Zusammenfassung

Amazon, Apple, Facebook und Google sind Bestandteil des Buchs „The Four“. Der Autor bringt den Leser mit seinen Ausführungen dazu, sich selbst zu hinterfragen. Was gibt man einem Unternehmen von sich selbst preis und was sie wohl mit den Nutzer- / Käuferdaten anfangen können.

Größere Abhandlungsgebiete des Buches sind:

Erstens: Amazon – Wie Amazon zum disruptivsten Unternehmen in der größten Volkswirtschaft wurde

Zweitens: Apple – Technologie wird Luxus

Drittens: Facebook – Liebe ist der Schlüssel zu einem langen Leben – und toller Werbung

Viertens: Google – Der morderne Gott

Fünftens: Der fünfte Reiter? – Wer ist der nächste?

Anfangs wird dieses Buch mit einer kurzen Darstellung der großen Vier begonnen. Es wird hierbei gezeigt, dass die ehemalig größten Unternehmen wie ExxonMobil, General Electric oder Citigroup nichtmehr zu den großen Vier gehören.

Amazon hat die Zeichen der Zeit erkannt und krempelt den Einzelhandel nach seinen Vorstellungen komplett um. Während 2016 der amerikanische Einzelhandel um 4% wuchs, konnte Amazon-Prime ein Wachstum von 40% verzeichnen. Alexa, die künstliche Intelligenz für den Kunden von Amazon beantwortet Fragen, spielt Musik und tätigt durch Sprachbefehl sogar Bestellungen.

Apple ist neben seinen Premium-Produkten mittlerweile zu einem Lifestyle und einem Identitätsprodukt geworden. Dies ermöglicht es Apple, hohe Preise und folglich eine enorme Gewinnspanne zu verwirklichen.

Soziale Kontakte sind für alle Menschen wichtig. Facebook bedient mit sich und seinen Töchtern (Instagram und Whatsapp) weltweit etwa 2 Milliarden Menschen und kann hierbei jegliche Kundendaten abgreifen und analysieren. Darauf aufbauend werden passende Werbeanzeigen platziert und somit ein Teil des Umsatzes des Unternehmens generiert.

Das letzte Unternehmen der „The Four“ ist Google. Wir haben eine Frage, die wir nicht beantworten können? Dann Fragen wir mit großer Wahrscheinlichtkeit Google, den Grundversorger für Informationen und Wissen. Durch Preissenkungen für Werbeanzeigen verdrängt das Unternehmen immer mehr Wettbewerber und reist somit Marktanteile an sich.

Empfehlung zum Buch von Scott Galloway

Amazon, Apple, Facebook und Google gehören ebenso wie Microsoft mittlerweile zum Billion-Dollar-Club. Wenn man einen Überblick über die Unternehmen, deren Geschäftsmodelle, Vorgehensweisen und Strategien erlangen möchte, ist dieses Buch überaus empfehlenswert. Der Autor schafft es in diesem Buch, dass sich der Leser bezüglich seiner persönlichen Informationspreisgabe gegenüber der Unternehmen Gedanken macht. Muss eines oder mehrere dieser Unternehmen über sämtliche persönliche Dinge und Informationen Bescheid wissen – dies muss schlussendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Der Autor verwendet eine lockere Sprache und deshalb wirkt es manchmal weniger analytisch, sondern eher oberflächlich und unterhaltend. Leider gibt es von diesem Buch keine aktuell überarbeitete Ausgabe, denn die Marktkapitalisierungen sowie die Geschäftstätigkeiten haben sich ein Stück weit geändert. 

Preis
Informationsgehalt
Schwierigkeitsgrad